Anwenden

Sussuu® orientiert sich am Körper, weil es der einfachste Zugang zu dir selbst ist. Das heißt nicht, dass Sussuu® ein medizinisches Produkt ist. Es spiegelt ein sehr weites Verständnis von „Gesundheit“ und umfasst das gesamte Sein – körperlich, seelisch, geistig, spirituell.

 

Um einen sinnvollen Impuls setzen zu können, ist jedes der 12 Fläschchen einer Körperregion zugeordnet. Jede Körperregion ist farblich gekennzeichnet – so wie das passende Fläschchen. 

 

Das Körper-Schaubild hilft dir, die aktuell brauchbarste Farbe bzw. Fläschchen-Nummer zu wählen. Wenn du nicht sicher bist, kombinierst du mit Sussuu 0, dem Joker.

 

Du kannst nichts falsch machen

Sussuu® hat keine unerwünschten Nebenwirkungen wie Medikamente und löst auch keine Erstverschlimmerungen wie in der Homöopathie aus.

 

Negative Wechselwirkungen zu Medikamenten und Mitteln, die der Arzt verordnet hat, sind ausgeschlossen. Im Gegenteil: Es kann vorkommen, dass im Zuge der Selbstregulierung die medizinischen Mittel reduziert oder ganz abgesetzt werden können. Besprich das am besten mit deinem Arzt.

 

Dabei bleiben!

Ganz sicher wird sich etwas verändern – manchmal direkt, oft aber unauffällig und anders als erwartet.

 

Es kann durchaus sein, dass Schmerzen nachlassen oder ganz verschwinden. Meist aber vollzieht sich der Wandel leise: Was bislang viel Mühe machte, geht dir plötzlich leichter von der Hand. Du merkst, dass du dich kaum noch aufregst, fühlst dich gelassener. Du fragst dich, wo deine Eifersucht plötzlich hin ist. Oder du stehst morgens voller Elan auf ...

 

Dinge, die sich sacht zurechtrücken, nach und nach. Deshalb ist es entscheidend, dass du dabei bleibst und immer wieder neue Impulse setzt. Auch wenn du meinst: „Da tut sich ja gar nichts“. Sei geduldig! Mach weiter! Du wirst sehen: Es lohnt sich!

 


So gehst du vor

 

1.

Du machst an einer Stelle einen Schmerz, ein Jucken, einen Pickel, ein Brennen oder sonst etwas körperlich Spürbares aus.

2.

Du schaust auf dem Schaubild nach, welche Körperregion betroffen ist – mit welcher Farbe, mit welcher Ziffer.

3.

Du wählst das Impuls-Fläschchen mit derselben Farbe bzw. Ziffer aus.

4.

Du hast verschiedene Möglichkeiten:

Du gibst einen kurzen Sprühstoß in die Luft – und atmest Sussuu® bewusst ein.

Oder du sprühst Sussuu® auf deinen Handrücken und riechst daran.

Du kannst den Sprüh-Impuls auch direkt auf die betroffene Stelle richten.

Oder auf eine Salbengrundlage, mit der du die Körperstelle dann einreibst.

 

Du kannst wählen. Lass dich von deiner inneren Stimme leiten; es ist alles richtig. 

Da es um reine Information geht, reicht ein einziger kurzer Sprüh-Impuls aus. Mehr ist nicht nötig!

5.

Wenn du Datum, körperliches Zeichen und die Sussuu®-Nummer notierst, behältst du leichter den Überblick. Und du kannst besser nachvollziehen, was sich auf den verschiedenen Ebenen verändert. Hier erhältst du eine Vorlage zum Ausdrucken

 

Du kannst sehr frei mit Sussuu® umgehen – nur solltest du nicht zweimal hintereinander dasselbe Impuls-Mittel verwenden! 

6.

Du wartest ein paar Tage – in akuten Situationen ein paar Stunden – und beobachtest aufmerksam, was sich im Körper, in der Stimmung oder im Denken tut. Es kann auch sein, dass dir Dinge und Menschen begegnen, die wie gerufen erscheinen. Notiere alles, auch wenn es vermeintlich keinen Bezug zu Sussuu® hat.

7.

Hat sich nach ein paar Tagen nichts oder nur wenig am Anfangssymptom verändert, mach dir keine Gedanken. Es ist in Ordnung. Gibt es andere Stellen, die schon lange Unbehagen oder Schmerzen verursachen? Oder fällt dir etwas Neues auf?

8.

Wende dich jetzt einer anderen Körperregion zu. Alles kommt leichter in Bewegung, wenn du dich nicht mehr auf das Anfangssymptom konzentrierst – auch wenn es noch da ist. 

9.

 Setze mit Sussuu® weitere Impulse, sobald Köper, Gemüt oder Geist auch nur die kleinste Regung zeigt. Ob im Abstand von einem Tag oder einer Woche – oder im aktuten Fall einer Stunde –, sagt dir dein eigenes Empfinden.

 


Niemals ein Mittel zweimal hintereinander!

Die Impulse wirken nur, wenn du deine Aufmerksamkeit nach ein paar Tagen von der ursprünglichen Stelle abziehst. Richte deinen Blick neu aus und verharre nicht bei einem Symptom, auch wenn es sich nicht verändert. Bist du zu stark auf ein Symptom fokussiert, hältst du es fest, und es kann sich nicht lösen. 

 

Lass los! Wandere mit Sussuu® weiter! Du kannst danach wieder zur Ausgangsstelle zurückkehren. Oder du unterbrichst die Starre, indem du den Joker dazunimmst.

 

Die 0 – ein Joker

Die 0 kannst du  – wie einen Joker – mit jedem der 12 Impulsmittel kombinieren. Sie wirkt wie ein Verstärker. 

 

Auch wenn du unsicher bist, zu welcher Körperregion deine Beschwerde gehört, sprüh zwischendurch oder gleichzeitig den Joker. 

 

Du kannst Sussuu® 0 außerdem verwenden, um dein Festhalten zu lockern. Statt eine neue Körperstelle in einer anderen farblichen Region zu suchen, sprüh einmal kurz den Joker. Atme bewusst ein. Lass los! Beobachte dich auf jeder Ebene, notiere auch kleine Veränderungen, freue dich! Das Gefühl von Freude und Dankbarkeit verstärkt die Wirkung.

 

Nach der „Unterbrechung“ mit der 0 kannst du in die gleiche Farbregion zurückkehren. Beispiel: Du sprühst einmal kurz Sussuu® 1 (rot), weil du Zahnfleischbluten hattest. Zwei Tage später bemerkst du, dass dein Augenlid zuckt. Du sprühst 0, wartest einen Tag und kannst dann wieder Sussuu® 1 (rot) nutzen.

 

 

Die Gebrauchsanweisung gibt es auch als Booklet zum Ausdrucken. Das Booklet liegt der Verpackung von Sussuu® bei.